Der Name für Kompressoren seit 1968...
TR EN RU DE العَرَبِيَّة‎‎‎

Kolbenkompressoren

Die Lupamat Hochleistungs-Kolbenluftkompressoren sind langlebige Kompressoren mit Niedrigumdrehung, effektivem Kühl- und Ölungssystem, qualitativ hochwertigen Materialien die für den industriellen Einsatz hergestellt werden. Mit diesen Eigenschaften bietet Ihnen Lupamat eine problemlose Arbeit, sowie Effektivität und Wirtschftlichkeit.



Einstufige Typen

  • Die einstufigen Typen wurden gemäß Drücken von 8bar, die zweistufigen Typen wurden gemäß Drücken von15bar und die Hochdrucktypen gemäß 25-50bar konzipiert.
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben.
  • Für die Fahrgestelleinheit besteht die Auswahl ohne Lufttank
  • Bei den Typen bis zu einer Leistung von 4kW besteht die Auswahl zum Antrieb mit einphasigen Elektromotoren
  • Kompressorantrieb mit  Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Der Kompressorblock und die Zylinder wurden aus grauem EN GJL250 Gussmaterial gegossen, die Kurbelwelle aus einem EN-GJS 500-7 Guss gegossen.
  • Die Verbindung zwischen Verbindungsstab-Kurbelwelle wird von den Nadellagern gewährleistet
  • Mit Hilfe eines in das Design der Kurbelwellen integrierten Stabs wird die Spülölung durchgeführt
  • Es gibt einen Minikugelhahn, der in das Gehäuse integriert ist damit das Öl des Kompressors leicht abgelassen werden kann. An den Ausgang dieses Hahns wurde gegen das Risiko eines Ölaustritts ein abnehmbarer Blindflansch angebracht
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischen- und Nachkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Durch das in den Kompressorblock integrierte Sichtglas kann der Ölzustand leicht beobachtet werden.
  • Der Druckzustand wird mit einem Manometer beobachtet.
  • Die Betriebskontrolle (Leer- und Lastbetrieb) wird durch einen Druckschalter gewährleistet
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Kunststofffilterschale angebracht
  • Die Sicherheit des Riemen-Riemenscheibe Systems wurde den CE Normen entsprechend mit einem geschlossenen Gehäuse gewährleistet.
  • Bei Kompressorentypen mit bis zu 4 kW Motorleistung wird der Motorschutzschalter direkt angetrieben, bei Typen mit 5.5 kW und mehr hingegen vom Stern-Dreieck Steuerpaneel.
  • Mit einem in das Kompressorsystem integrierten Einwegsperrventil wird verhindert, dass die Systemluft in den Kompressor zurückströmt.
  • Die Kompressoreinheit wurde über dem Lufttank montiert.
  • Die Lufttanks werden der 2009/105/EC Richtlinie entsprechend von uns entworfen und produziert
  • Am Luftausgang der Lufttanks wird ein Kugelhahn angebracht. Außerdem wird ein Minikugelhahn verwendet, um das auf dem Boden der Tank angesammelte Kondenswasser abzulassen.
  • Die Luftentladung der Luft zwischen dem Rückschlagventil und dem Kompressor im Fall, dass der Strom des Kompressors plötzlich ausfällt und wieder kommt, erfolgt manuell durch einen unter dem Kollektor angebrachten Minikugelhahn. Bei Typen mit einer Motorleistung über 7,5 KW hingegen erfolgt die Luftentladung automatisch durch ein am Kollektor angebrachtes 2/2 Y Magnetventil.

Zweistufige Typen

  • Die einstufigen Typen wurden gemäß Drücken von 8bar, die zweistufigen Typen wurden gemäß Drücken von15bar und die Hochdrucktypen gemäß 25-50bar konzipiert.
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben.
  • Für die Fahrgestelleinheit besteht die Auswahl ohne Lufttank
  • Bei den Typen bis zu einer Leistung von 4kW besteht die Auswahl zum Antrieb mit einphasigen Elektromotoren
  • Kompressorantrieb mit  Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Der Kompressorblock und die Zylinder wurden aus grauem EN GJL250 Gussmaterial gegossen, die Kurbelwelle aus einem EN-GJS 500-7 Guss gegossen.
  • Die Verbindung zwischen Verbindungsstab-Kurbelwelle wird von den Nadellagern gewährleistet
  • Mit Hilfe eines in das Design der Kurbelwellen integrierten Stabs wird die Spülölung durchgeführt.
  • Es gibt einen Minikugelhahn, der in das Gehäuse integriert ist damit das Öl des Kompressors leicht abgelassen werden kann. An den Ausgang dieses Hahns wurde gegen das Risiko eines Ölaustritts ein abnehmbarer Blindflansch angebracht.
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischen- und Nachkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Durch das in den Kompressorblock integrierte Sichtglas kann der Ölzustand leicht beobachtet werden.
  • Der Druckzustand wird mit einem Manometer beobachtet.
  • Die Betriebskontrolle (Leer- und Lastbetrieb) wird durch einen Druckschalter gewährleistet.
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Kunststofffilterschale angebracht.
  • Die Sicherheit des Riemen-Riemenscheibe Systems wurde den CE Normen entsprechend mit einem geschlossenen Gehäuse gewährleistet.
  • Bei Kompressorentypen mit bis zu 4 kW Motorleistung wird der Motorschutzschalter direkt angetrieben, bei Typen mit 5.5 kW und mehr hingegen vom Stern-Dreieck Steuerpaneel.
  • Mit einem in das Kompressorsystem integrierten Einwegsperrventil wird verhindert, dass die Systemluft in den Kompressor zurückströmt.
  • Die Kompressoreinheit wurde über dem Lufttank montiert.
  • Die Lufttanks werden der 2009/105/EC Richtlinie entsprechend von uns entworfen und produziert.
  • Am Luftausgang der Lufttanks wird ein Kugelhahn angebracht. Außerdem wird ein Minikugelhahn verwendet, um das auf dem Boden der Tank angesammelte Kondenswasser abzulassen.
  • Die Luftentladung der Luft zwischen dem Rückschlagventil und dem Kompressor im Fall, dass der Strom des Kompressors plötzlich ausfällt und wieder kommt, erfolgt manuell durch einen unter dem Kollektor angebrachten Minikugelhahn. Bei Typen mit einer Motorleistung über 7,5 KW hingegen erfolgt die Luftentladung automatisch durch ein am Kollektor angebrachtes 2/2 Y Magnetventil.

Typen Mit Benzinmotor

  • Kolbenkompressoren mit Benzinmotor werden in Pannenhilfefahrzeugen, Servicefahrzeugen als mobile Kompressoren verwendet.
  • Für die zweistufigen 62/442 und 62 553 Typen wurden ein Betriebsdruck von 8 bar bzw. 15 bar konzipiert.
  • Mit V Riemen angetrieben und haben eine Anlaufkupplung.
  • Mit dem Motorspannsystem kann die Spannung V-Riemen leicht eingestellt werden. 
  • Der Kompressor wird mit dem Benzinmotor (Seil und Starter) angetrieben
  • Der Kompressorblock und die Zylinder wurden aus grauem EN GJL250 Gussmaterial gegossen, die Kurbelwelle aus einem EN-GJS 500-7 Guss gegossen.
  • Mit Hilfe eines in das Design der Kurbelwellen integrierten Stabs wird die Spülölung durchgeführt.
  • Es gibt einen Minikugelhahn, der in das Gehäuse integriert ist damit das Öl des Kompressors leichter abgelassen werden kann. An den Ausgang dieses Hahns wurde gegen das Risiko eines Ölaustritts ein abnehmbarer Blindflansch angebracht.
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischen- und Nachkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Durch das in den Kompressorblock integrierte Sichtglas kann der Ölzustand leicht beobachtet werden.
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Kunststofffilterschale angebracht
  • Die Fahrgestelleinheit des Kompressors wurde separat mit Lufttank konzipiert.
  • Die Sicherheit des Riemen-Riemenscheibe Systems wurde den CE Normen entsprechend mit einem geschlossenen Gehäuse gewährleistet.
  • Die im Kompressorsystem verwendeten Lufttanks werden der 2009/105/EC Richtlinie entsprechend von uns entworfen und produziert.
  • Unter unseren Tanks befindet sich ein Hahn zu Ablassen des Kondensats
  • Durch das in das Kompressorsystem integrierte Manometer kann der Druck überwacht werden.
  • Durch das in das Kompressorsystem integrierte Steuerventil wurde gewährleistet, dass der Kompressor in Last- und Leerlauf arbeiten kann.
  • Mit einem in das Kompressorsystem integrierten Einwegsperrventil wird verhindert, dass die Systemluft in den Kompressor zurückströmt
  • Durch ein in das Kompressorsystem integriertes Sicherheitsventil wurde das System gegen Überdruck geschützt.

 

Booster

  • Einstufig, für 7.5/10/13 bar Saugdruck und 40 bar Ausgangsdruck konzipiert.
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben .
  • Mit dem Motorspannsystem kann die Spannung des V-Riemen leicht eingestellt werden.
  • Kompressorantrieb mit  Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Der Kompressor wird durch die Stern-Dreieck Steuertafel gewährleistet.
  • Der Kompressorblock und die Zylinder und die Kurbelwelle wurden aus EN GJS 603 Sphäroguss Material gegossen.
  • Mit Hilfe eines in das Design der Kurbelwellen integrierten Stabs wird die Spülölung durchgeführt.
  • Die Luftströmung von den Zylinderstufen zum Kollektor wird mit einem Hydraulikschlauch gewährleistet, die Luftströmung der Steuerluft hingegen mit pneumatischen Teflonschläuch
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischenkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Es gibt einen Minikugelhahn, der in das Gehäuse integriert ist damit das Öl des Kompressors leichter abgelassen werden kann. An den Ausgang dieses Hahns wurde gegen das Risiko eines Ölaustritts ein abnehmbarer Blindflansch angebracht.
  • Durch das in den Kompressorblock integrierte Sichtglas kann der Ölzustand leicht beobachtet werden.
  • Die Beobachtung des Druckzustands wird durch den Drucktransmitter und von der Mikroprozessorsteuereinheit gemacht. 
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen
  • Die Kabine wurde gemäß der am besten geeigneten Nutzungsbedingungen entworfen: Die Vibration wurde mit Gummi Keil Elementen und Dichtelementen an verschiedenen Stellen minimiert. Die Geräusche wurden durch brandfesten, geräuschdämmenden Schaumstoff an den Innenoberflächen der Kabine auf ein Minimum reduziert. Die Kabinentüren bieten durch ein Schließsystem mit Knopfdruck die Möglichkeit zur leichten Wartung. 
  • Durch die an den Ein- und Ausgang des Luftführungssystems des Kompressors angebrachten pneumatischen Betätigungsventile (zusammen mit einem Luftgleichrichter) wird mit der Mikroprozessorsteuereinheit der Luftstrom gesteuert
  • Die Temperatur des Luftausgangs des Kompressors wird durch Temperatursensoren mit der Mikroprozessorsteuereinheit gewährleistet.
  • Der Betriebsstart des Kompressors ohne Last wird durch ein 2/2Y magnetisches Ablassventil mit der Mikroprozessorsteuereinheit gewährleistet.

  Mikroprozessorsteuereinheit :

 

  • Kompressor Panel und Einheit auf einem einzigen Panel, 2x16 Graphik LCD Display, TTL Datenbus und MOD-BUS RTU Kommunikationsprotokoll / gleichmäßiger Verschleiß und Fernüberwachung
  • Auf dem Kompressor Anzeige kann der Betriebsstatus des Kompressors beobachtet werden (Stoppt, wird stoppen, startet, Motor antreiben, Leerbetrieb, Lastbetrieb, automatisches Warten, Warten auf Genehmigung)
  • Fristen bis zur nächsten Wartung können eingesehen werden (Generalwartung durchführen, Motorlager, Riemen wechseln, Ventilwechsel, Öl wechseln, Ventilwartung)
  • Daten bezüglich der letzten 15 Fehlermeldungen des Kompressors können gespeichert werden
  • Sprachauswahl möglich (Türkisch, Englisch)
  • Die Einheit kann ausgewählt werden (bar, Psi / ºC , ºF )
  • Die Warnmeldungen (die den Kompressor nicht stoppen) (Temperatur zu hoch, Druck zu hoch, Stromausfall) wurden definiert
  • ritische Störungen, die zur Sicherheit des Kompressors auf "Stopp" definiert wurden: Not-Aus,  thermische Störung am Hauptmotor, Saugdruck zu niedrig, Phasenreihenfolge, Temperatur zu hoch, Druck zu hoch, Temperatur zu niedrig, Störung Kurzschluss, Drucksensor, Temperatursensor, extreme Hitze, extremer Druck, Temperatur zu niedrig, Störung Kurzschluss, Lüftermotor thermisch
  • Für die Nutzer definierte, änderbare Nutzerparameter und verschließbares Parametermenü