Der Name für Kompressoren seit 1968...
TR EN RU DE العَرَبِيَّة‎‎‎

LKD 62-553 A


Kolbenkompressoren

  • Die einstufigen Typen wurden gemäß Drücken von 8bar, die zweistufigen Typen wurden gemäß Drücken von15bar und die Hochdrucktypen gemäß 25-50bar konzipiert.
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben.
  • Für die Fahrgestelleinheit besteht die Auswahl ohne Lufttank
  • Bei den Typen bis zu einer Leistung von 4kW besteht die Auswahl zum Antrieb mit einphasigen Elektromotoren
  • Kompressorantrieb mit  Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Der Kompressorblock und die Zylinder wurden aus grauem EN GJL250 Gussmaterial gegossen, die Kurbelwelle aus einem EN-GJS 500-7 Guss gegossen.
  • Die Verbindung zwischen Verbindungsstab-Kurbelwelle wird von den Nadellagern gewährleistet
  • Mit Hilfe eines in das Design der Kurbelwellen integrierten Stabs wird die Spülölung durchgeführt.
  • Es gibt einen Minikugelhahn, der in das Gehäuse integriert ist damit das Öl des Kompressors leicht abgelassen werden kann. An den Ausgang dieses Hahns wurde gegen das Risiko eines Ölaustritts ein abnehmbarer Blindflansch angebracht.
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischen- und Nachkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Durch das in den Kompressorblock integrierte Sichtglas kann der Ölzustand leicht beobachtet werden.
  • Der Druckzustand wird mit einem Manometer beobachtet.
  • Die Betriebskontrolle (Leer- und Lastbetrieb) wird durch einen Druckschalter gewährleistet.
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Kunststofffilterschale angebracht.
  • Die Sicherheit des Riemen-Riemenscheibe Systems wurde den CE Normen entsprechend mit einem geschlossenen Gehäuse gewährleistet.
  • Bei Kompressorentypen mit bis zu 4 kW Motorleistung wird der Motorschutzschalter direkt angetrieben, bei Typen mit 5.5 kW und mehr hingegen vom Stern-Dreieck Steuerpaneel.
  • Mit einem in das Kompressorsystem integrierten Einwegsperrventil wird verhindert, dass die Systemluft in den Kompressor zurückströmt.
  • Die Kompressoreinheit wurde über dem Lufttank montiert.
  • Die Lufttanks werden der 2009/105/EC Richtlinie entsprechend von uns entworfen und produziert.
  • Am Luftausgang der Lufttanks wird ein Kugelhahn angebracht. Außerdem wird ein Minikugelhahn verwendet, um das auf dem Boden der Tank angesammelte Kondenswasser abzulassen.
  • Die Luftentladung der Luft zwischen dem Rückschlagventil und dem Kompressor im Fall, dass der Strom des Kompressors plötzlich ausfällt und wieder kommt, erfolgt manuell durch einen unter dem Kollektor angebrachten Minikugelhahn. Bei Typen mit einer Motorleistung über 7,5 KW hingegen erfolgt die Luftentladung automatisch durch ein am Kollektor angebrachtes 2/2 Y Magnetventil.
    • Produkt
    • Motorkw - hp
    • Max. Betriebsdruckbar (g)
    • Tankvolumenlt
    • Kapazität, SHV*lt/dk
    • Kolbenverdrängunglt/dk
    • Luftausgang
    • Längemm
    • Breite mm
    • Höhemm
    • Gewichtkg
*SHV: (Luft-)Lieferleistung
*SHV Leistungen wurden nach ISO 1217, Rev. 3, Ek C-1996 gemessen.
*Lupamat behält sich das Recht vor, in dieser nach den technologischen Entwicklungen erstellten Tabelle ohne vorherige Ankündigung Änderungen vorzunehmen.