Der Name für Kompressoren seit 1968...
TR EN RU DE العَرَبِيَّة‎‎‎

Ölfreie Kompressoren

Die 100% ölfreien, luftgekühlten, Kolbenluftkompressoren als ein neues Produkt, das in Zusammenarbeit mit der japanischen Firma Anest Iwata und Lupamat angeboten werden, werden in Geschäftssektoren, bei denen diese ölfrei betrieben werden müssen, wie z.B. Zahnkliniken, Krankenhäuser, Herstellung von Elektronikteilen, Nahrungsmittel, Textil, uvm. eingesetzt.



Ölfreie Kolbenkompressoren

  • Für die Nahrungsmittel- und Getränkesektoren, medizinischen und Laborsektoren und überall, wo Ölfreie Luft benötigt wird
  • Kolben und Segmente werden aus speziellem Teflonmaterial hergestellt, das widerstandsfähig gegen Abnutzung und Hitze ist
  • 10.000 Stunden (oder 4 Jahre) wartungsfrei (ausgenommen der Luftfilter)
  • Für 8.5/10/14 bar Betriebsdruck und Leistungsbereiche zwischen 0.75kW und 11kW entsprechend dem Ölfreien Betriebsprinzip entworfen.
  • Die Kompressoblockgruppe wird von der japanischen Gesellschaft Annest Iwata produziert
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben.
  • Mit dem Riemen-Riemenscheibe Spannsystem kann die Spannung des V-Riemen leicht eingestellt werden.
  • Der Kompressor wird bei Typen mit bis zu 4 kW Motorleistung direkt durch den Motorschutzschalter, bei Typen 5.5 kW und mehr Motorleistung hingegen durch das Stern-Dreieck Steuerpaneel.
  • Kompressorantrieb mit Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Die Kabine wurde gemäß der am besten geeigneten Nutzungsbedingungen entworfen: Die Vibration wurde mit Gummi Keil Elementen und Dichtelementen an verschiedenen Stellen minimiert. Die Geräusche wurden durch brandfesten, geräuschdämmenden Schaumstoff an den Innenoberflächen der Kabine auf ein Minimum reduziert. Die Kabinentüren bieten durch ein Schließsystem mit Knopfdruck die Möglichkeit zur leichten Wartung.
  • Bei den Typen bis zu einer Leistung von 4kW besteht die Auswahl zum Antrieb mit einphasigen Elektromotoren
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit Zwischen- und Nachkühlern durch den vom Schwungradpropeller erzeugten Luftstrom gewährleistet.
  • Die Betriebskontrolle (Leer- und Lastbetrieb) wird durch einen Druckschalter gewährleistet.
  • Der Druckzustand wird mit einem Manometer beobachtet.
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Kunststofffilterschale angebracht.
  • Der leichte Übergang des Kompressors in den Lastbetrieb wird durch das an den  Kollektor montierte 2/2Y magnetische Ablassventil gewährleistet.
  • Die Betriebsdauer des Kompressors wird durch den in das Steuersystem integrierten Zähler gewährleistet
  • Durch die Montage des Kompressors über dem galvanisierten Lufttank wurde Platz eingespart.
  • Die Lufttanks werden der 2009/105/EC Richtlinie entsprechend von uns entworfen und produziert.
  • Am Luftausgang der Lufttanks wird ein Kugelhahn angebracht. Außerdem wird ein Minikugelhahn verwendet, um das auf dem Boden der Tank angesammelte Kondenswasser abzulassen.
  • Über dem Lufttank wurde zur leichten Wartung ein Handloch angebracht.

 

Scroll


 

1- Für die Medizin- und Dental- und Laborsektoren, die Farbindustrie, die Nahrungsmittelsektoren und überall, wo Ölfreie Luft benötigt wird

2- 10.000 Stunden wartungsfrei

3- Sehr leise

4- Öl frei

5- Niedrige Vibration

6- Niedrige Wartungskosten

7- Niedriger Betriebsdrehmoment

8- Integrierter Kühlungslüfter

 

  • Für 7/10 bar Betriebsdruck  und Leistungsbereiche zwischen 0.75kW und 4kW  entsprechend dem Ölfreien Betriebsprinzip entworfen.
  • Die Kompressorblockgruppe wird von der japanischen Gesellschaft Annest Iwata produziert
  • Mit V Riemen-Riemenscheibe angetrieben.
  • Mit dem Riemen-Riemenscheibe Spannsystem kann die Spannung des V-Riemen leicht eingestellt werden
  • Der Kompressor wird bei Typen mit bis zu 4 kW Motorleistung direkt durch den Motorschutzschalter angetrieben, bei Typen 5.5 kW und mehr Motorleistung hingegen durch das Stern-Dreieck Steuerpaneel.
  • Kompressorantrieb mit  Asynchronelektromotor mit F Dämmung, IP55 Schutz, IE2 Effizienz.
  • Die Kabine wurde gemäß der am besten geeigneten Nutzungsbedingungen entworfen: Die Vibration wurde mit Gummi Keil Elementen und Dichtelementen an verschiedenen Stellen minimiert. Die Geräusche wurden durch brandfesten, geräuschdämmenden Schaumstoff an den Innenoberflächen der Kabine auf ein Minimum reduziert. Die Kabinentüren bieten durch ein Schließsystem mit Knopfdruck die Möglichkeit zur leichten Wartung.
  • Luftkühlung: Die Kühlung wird mit gebogenen Kupferzwischekühlerrohren und einem ins Innere der Kabine montierten Lüfter gewährleistet.
  • Die Druckkontrolle des Kompressors wird bei der K2 Serie und den späteren Serien mit einem Drucktransmitter durch die Mikroprozessorsteuereinheit verwirklicht. Der Druckzustand kann über eine Kontrolleinheit beobachtet werden.
  • Die Druckkontrolle des Kompressors wird bei den K1 Serien durch die Druck automatisch  gewährleistet.  Der Druckzustand kann über ein Manometer beobachtet werde
  • Die Betriebsdauer des Kompressors wird bei den K1 Serien über einen Zeitzähler, bei den K2 und späteren Serien über eine Mikroprozessorsteuereinheit verfolgt.
  • Durch die Nutzung eines Sicherheitsventils, in dem der Betriebsdruck des Kompressors auf +1 bar eingestellt ist, wird dem System zusätzliche Sicherheit verliehen.
  • Bei der K2 Serie und späteren Serien wurde die interne Temperaturkontrolle in den Schichten in denen sich die Motor-Scroll Blocks befinden, mit einem Thermostat über die Mikroprozessorsteuereinheit gewährleistet.
  • Die Temperaturkontrolle des Luftausgangs wird bei der K2 Serie und den späteren Serien mit einem Thermometer durch die Mikroprozessorsteuereinheit verwirklicht.
  • Das Luftfilterelement wurde zur Erleichterung des Auswechselns in einer Filterschale angebracht.
  • Der Ablass des im Kollektorsystem gesammelten Kondensats wird durch einen Minikugelhahn gewährleistet.
  • Der Lufttank wird galvanisiert separat von der Kompressoreinheit geliefert.
  • Mit einem in das Kompressorsystem integrierten Einwegsperrventil wird verhindert, dass die Systemluft in den Kompressor zurückströmt.
  • Die Steuerung des multiplen Betriebs des Kompressors erfolgt über die Mikroprozessorsteuereinheit.

 

Hochdruck 40 Bar

LYPS-Typ Ölfreie Druckluft-Kolbenkompressoren


Ölfreier Kolben-Druckluftkompressor mit Hochdruck, hoher Durchflussgeschwindigkeit, mehrstufig, mit Gleitlager, wassergekühlt, V-Typ Kolben.


LUPAMAT hat nach ausgiebigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum ersten Mal in unserem Land Ölfreie Kolben-Druckluftkompressoren mit Hochdruck, hoher Durchflussgeschwindigkeit, mehrstufig, mit Gleitlager und wassergekühlt, produziert, die zu 80 % aus einheimischen Materialien bestehen, den EU Richtlinien und Ordnungen entsprechen und meistens bei der Produktion von Kunststoffflaschen genutzt werden, darauf sind wir stolz. Dieses Design kann nicht nur für die Produktion von Kunststoffflaschen genutzt werden, sondern wird so hergestellt, dass es auch für alle anderen Sektoren, in denen Ölfreie und ununterbrochene Druckluft benötigt wird. Beispielsweise kann das Design auch entsprechend der Druckluft, die ein Betrieb bei der Produktion verwendet, für weniger bar, mehr oder weniger Durchflussgeschwindigkeit, je nach Kundenwunsch, produziert werden.

 

Produkteigenschaften

 

  • Die Gussformen, der Guss und die Bearbeitung der Grundteile wurden innerhalb der DİRİNLER GRUP verwirklicht. Somit wurden ca. 90% des Kompressorsystems unter unserer Aufsicht hergestellt.
  • Die Ventile, Segmente und Dichtungselemente wurden speziell für diesen Kompressor von der marktführenden Firma HOERBIGER entworfen.
  • Jedes Teil wurde mit dem ANSYS CAD Programm entworfen. Dadurch wurden die Widerstands- und wärmetechnischen Berechnungen durchgeführt und die am besten geeigneten Materialien und Entwürfe definiert.
  • V-Typ mit 3 Stufen.
  • Die Gehäuse und Stufenzylinder bestehen aus AN GJL-250 Eisengussmaterial, die Spannungsarmglühung und Feinverarbeitung wurden durchgeführt.
  • Die Kurbelwelle wurde in einem Guss aus EN GJS 600-3 Sphäroguss gegossen.   Die Spannungsarmglühung wurde durchgeführt. Nach der Verarbeitung wurden die Lager- und Verbingsdungsstabarbeitsflächen abgeschliffen.
  • Die Verbindungsstäbe bestehen aus zwei Teilen und wurden aus EN GJS 600-3 Sphäroguss gefertigt. Sie wurden nach der Spannungsarmglühung verarbeitet. Die Arbeitsflächen der Verbindungsstäbe in der Kurbelwelle wurden mit speziellem legiertem Material überzogen und danach mit Leerraum gemäß dem Durchmesser in der Kurbelwelle angebracht.
  • Alle Stufenzylinder werden vor der Montage mit hydrostatischem Drucktest kontrolliert.
  • Auf der Ein- und Ausgangsleitung zwischen den Stufen werden die Luftrohre nach der Schweißung und dem Röntgen mit hydrostatischen Tests kontrolliert.
  • Die Linearbewegung der Kolbenbolzen der 1. und 2. Stufe wurde durch einen Kolben mit Gleitlager gewährleistet.
  • Die Kolbenbolzen der 1. und 2. Stufe und der Kolben mit Gleitlager wurden aus  speziell legiertem Aluminiummaterial gegossen und nach  der Spannungsarmglühung verarbeitet.
  • Die langlebigen Kolben der 1., 2. und 3. Stufe wurden speziell für Lupamat entworfen und aus PTFE Material hergestellt.
  • Die Saug- und Druckventile aller Stufen wurden speziell für Lupamat entworfen und hergestellt.
  • Beide Seiten der Kurbelwelle wurden mit Lagern ausgestattet.
  • Obwohl der Kompressor Ölfreie Luft erzeugt, müssen einige mechanische Teile geölt werden, dies geschieht automatisch durch die Ölpumpe, die durch die Kurbelwelle angetrieben wird.
  • Auf den 1. und 2. Stufen befinden sich Ölabstreifpakete und Druckdichtungspakete, damit das Öl aus den Kolbenbolzen nicht in die Luft gerät.
  • Die Druckluft aus den Stufenzylindern läuft erst durch den wassergekühlten Austauscher und kommt nach dem Auskühlen in die nächste Stufe. In den Wasserseparatoren hinter dem Austauscher wird das Kondensat automatisch ausgeworfen. In den Wasserseparatoren befindet sich ein Sicherheitsventil.
  • Nach der kompletten Montage des Kompressorblocks wird das stabile NPU Profil auf dem Fahrgestell mit den anderen Komponenten verbunden. Außerdem werden unter dem Fahrgestell 6 Schwingungsdämpfer angebracht.
  • Die Verbindung zwischen dem Kompressor und dem Motor wird durch V Riemen hergestellt. Es ist ein leichtes Spannsystem vorhanden.
  • Die Druckluft aus den Zylindern der 1.,2. und  3. Stufe wird durch die Temperatur- und Drucksensoren gesteuert.
  • Die Stufenzylinder werden durch den Wasserkreislauf aus dem Wasserkühlturm des geschlossenen Systems gekühlt.
  • Der 40 bar Lufttank wurde gemäß der CE Richtlinien und Standards hergestellt, nach den Röntgenprüfungen der Schweißarbeiten mit dem hydrostatischem Drucktest kontrolliert.
  • Wasserkühlturm mit geschlossenem System,
  • Zirkulationspumpe,
  • Lufttrockner und Filter
  • Der Kompressor wurde speziell für Lupamat entworfen und enthält einen Mikroprozessor. Auf dem LCD Display können der Betriebszustand des Kompressors, die Druck- und Temperaturwerte, die Druck- und Temperaturwerte bei Stufenaustritt, die Wassertemperatur und Flussgeschwindigkeit, Wartungszeiten, Zeiten für Teilewechsel, Störungen, PTC Fehler u.a. eingesehen werden.
  • Der Kompressor wurde gemäß der CE Richtlinien und Standards hergestellt und verfügt über ein CE Zertifikat.


ZWEISTUFIG MIT STAUBBEHÄLTER UND AUTOMATISCHER ENTLEERUNG, LEICHTER AUSTAUSCH DER ELEMENTE, MIT PAPIERELEMENT, ES WERDEN FILTERSETS DER MARKE MANN+HUMMEL VERWENDET. BEI VERSTOPFUNG DES PAPIERELEMENTS WIRD AUF DEM MIKROPROZESSORSTEUERPANEEL DURCH DEN ELEKTRISCHEN INDIKATOR EINE WARNMELDUNG ANGEZEIGT, DER KOMPRESSOR WURDE AUF EINE WEISE AUSGESTATTET, DIE EINEN EFFIZIENTEN BETRIEB SELBST IN STAUBIGER UMGEBUNG ERMÖGLICHT, LANGLEBIGKEIT UND LEICHTE WARTUNG GEWÄHRLEISTET.